Hypno-systemisches Coaching - Das Unbewusste als Verbündeter

Das hypno-systemische Coaching nach den Ansätzen von Milton Erickson ist eine hochwirksame Methode bei belastenden Problemen oder einschränkenden Erfahrungen. Sie schafft freien Zugang zu Ihren inneren Potentialen und Ressourcen. Befreiende Lösungen ergeben sich durch neue Synthesen im eigenen Bewusstsein. Denn der Mensch trägt die Lösung für jedes Problem immer selbst in sich.

Hypno-systemisches Coaching ist dabei die Methode, die Sie in einen Zustand fokussierter Aufmerksamkeit begleitet, der Trance. Ein Trancezustand entsteht dann, wenn Sie äußere Einflüsse ausblenden und sich auf innere Bilder und Wahrnehmungen konzentrieren.

Das hypno-systemische Coaching ist deshalb so effektiv, weil wir uns das immense Veränderungspotential des menschlichen Unbewussten zum Verbündeten machen. Schon nach wenigen Sitzungen – in der Regel 3 bis 5 – können Prozesse spürbar auf den Weg gebracht werden und nachhaltige Veränderungen werden möglich. Schweres kann leicht, ungünstige Gewohnheiten beendet und Neues entdeckt werden.

Und noch etwas: Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Showhypnose oder Bühnenhypnose gehört oder gelesen haben. Es hat nichts mit dem hypno-systemischen Coaching nach Milton Erickson zu tun, mit dem ich arbeite. Sämtliche Wege, Lösungen und Ressourcen, die wir in diesem Coaching erarbeiten, kommen von Ihnen selbst.

Der Klient ist derjenige, der die Fähigkeit, in Trance zu gehen, in sich trägt, der Coach ist über entsprechende Anleitungen und Fragen lediglich der Wegbegleiter. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Unbewusste als wohlwollende innere Instanz keine Wege geht, die für den Klienten nicht stimmig sind oder für die beim Klienten nicht genügend Vertrauen in den Coach vorherrscht.